eckel. gastronomie. marketing.

der social media kick für dein gastgewerbe

Wie Du auch in den Sozialen Medien Deinem Gast einen perfekten Service bietest

Dass Service das Kerngeschäft des Gastgewerbes ist, darüber sind wir uns wohl alle einig. 

Dass der Service-Gedanke aber auch in den Sozialen Medien eine wichtige Rolle spielt, daran denken die Meisten nicht. 

Social Media wird von den Wenigsten als die Chance gesehen, ihre Atmosphäre, ihre Herzlichkeit, ihre Besonderheit, ihren Service über die eigenen vier Wände hinaus zu transportieren und damit den Wirkungskreis immens zu erhöhen.

Jede Überlegung, jede Professionalisierung, jede Änderung, die Du in dieser Hinsicht unternimmst, führt dazu, dass Gäste zu Stammgästen werden und potentielle Gäste vermehrt ihren Weg zu Dir finden. 

Was kannst Du also tun, um Deinen Gästen auch in den Sozialen Medien einen exzellenten Service zu bieten?

  • Zeige Deinen zukünftigen Gästen mit vielen (schönen!) Bildern Deiner Location, was sie bei Dir erwarten können. Das ist mitunter das  Wichtigste für Deinen Gast, denn er möchte in der Regel wissen, was auf ihn zukommt. Je mehr Informationen und Eindrücke Du zu Deinem Betrieb online stellst, desto besser baust Du die Hemmschwelle für einen zukünftigen Besuch ab.
  • Es gibt bestimmt Fragen, die Deine Gäste immer wieder stellen: Gibt es vegane Speisen? Kann ich bei Euch parken? Dürfen Hunde mit ins Hotel? Zeige Deinem Gast, dass Du seine Sorgen und Bedürfnisse kennst und packe sie als vorgefertigte Fragen auf Deine Facebookseite in den rechten Informationsstreifen. Wenn Du es richtig professionel machen möchtest, dann hängst Du an die Standardfragen einen kleinen Messenger-Bot, der direkt die entsprechende Antwort zurückschickt. Das freut den Gast, weil er direkt eine Antwort erhält und Du hast nullkommanull-Arbeit damit.
  • Natürlich bietest Du Deinem Gast über die Sozialen Medien die Möglichkeit, bei Dir buchen zu können, ohne das Medium verlassen zu müssen. Dieser Action-Button ist bei Facebook standardmäßig verfügbar und auch bei Instagram mittlerweile über die Integration eines Drittanbieters möglich. Ein Service, den der Gast zu schätzen weiß, weil er für diesen Vorgang nicht mehr 10 weitere Anwendungen öffnen muss oder - Gott bewahre! - womöglich noch zum Telefonhörer greifen muss (ha ha, ich weiß, Telefonhörer gibt’s gar nicht mehr).
  • Vor allem bei Facebook packst Du alles, was es über Dein Gastgewerbe zu wissen gibt, in den Info-Bereich. Dort informiert sich Dein potentieller Gast nicht nur über Deine Adresse, sondern auch Deine Öffnungszeiten, welche Art von Speisen Du anbietest, ob Du kinderfreundlich bist, ob man Hunde mitbringen darf u.s.w. Absolut wichtig, denn auch hier geht es darum, dass Du Deinem Gast alle Informationen, die er für einen Besuch bei Dir benötigt, an einem Ort gesammelt anbietest, sodass er an einem Ort bleiben kann und nicht die Anwendung wechseln muss.
  • Und zu guter Letzt - ich kann es nicht oft genug sagen - reagierst Du auf alle Kommentare und Bewertungen, die Du über die Sozialen Medien erhältst. Mega wichtig! Verteile Herzchen für positive Kommentare, schreibe ein paar liebe Worte und reagiere auf Kritiken. Wenn Du Dir unsicher bist, wie Du auf negative Rückmeldungen über die Sozialen Medien reagieren sollst, dann lies Dir unbedingt meinen Blogpost dazu durch! -> Wie reagiere ich auf schlechte Bewertungen bei Facebook?  

Kannst Du an alle Punkte einen Haken setzen? Bist Du bereits ein aufmerksamer Gastgeber in den Sozialen Medien? 

Schreibe mir in den Kommentaren, inwiefern Du Deinen Gästen über die Sozialen Medien Service bietest. Ich bin gespannt, ob es noch weitere gute Service-Ideen gibt für Facebook & Co. 

33 Ideen 

für Deinen nächsten Post...

...und erleichtere damit Deinen Social Media Alltag.