Ingrid Eckel

Dein Social Media Kick

5 Tipps, wie Du für Dein Café die Reichweite auf Facebook steigern kannst.

Es ist manchmal zum Haare Raufen. Du postest und postest, aber Deine Reichweite bleibt unterirdisch. Deine Posts bekommen die meisten Deiner Fans noch nicht einmal zu sehen.

Was läuft hier falsch?

Zunächst einmal kann ich Dich beruhigen - was zugegebener maßen die Sache nun nicht besser macht - Du bist damit nicht alleine. Mit der massiven Einschränkung der organischen Reichweite durch Facebooks Algorithmus haben alle zu kämpfen. 

Aber noch ist nicht Hopfen und Malz verloren - es gibt ein paar Tricks, wie Du für Dein Café die Reichweite Deiner Posts auf Facebook wieder steigern kannst.

Aber erst einmal erzähle ich Dir kurz, wieso sich das mit der Reichweite so drastisch verändert hat. 

Facebook drosselt bewusst Deine Reichweite

Das hat vor allem zwei Gründe:

  • Facebook möchte gerne, dass Du Werbung schaltest. Logisch. Facebook möchte Geld verdienen.
  • Facebook möchte Dich dazu erziehen, WIRKLICH relevante Inhalte für Deine Community zu erstellen. Wieso? Weil Facebook die Nutzer braucht. Sie sollen bei Facebook bleiben. Wenn der User keinen Vorteil mehr darin sieht, Facebook zu nutzen, wird er sich dort auch nicht mehr einloggen und nach Alternativen suchen. Schwupps - isser weg. Schlecht für Facebook. Deswegen braucht Facebook Dich, um den Nutzern relevante Inhalte zur Verfügung zu stellen

Wie stellt Facebook fest, ob inhalte relevant sind?

Wenn Deine Community stark mit Deinen Inhalten interagiert, dann sind diese Inhalte wohl relevant für Deine Community. Also, rauf mit der Reichweite, sodass noch mehr Nutzer Deine interessanten Inhalte sehen. Das erledigt dann der berühmt berüchtigte Algorithmus. 

Was bedeutet das für Dich?

  • Für mehr Reichweite könntest Du in Facebook Werbung investieren.
  • Für mehr Reichweite überlegst Du Dir genau, was Deine Community toll fände. Was sie gerne von Dir erfahren würde. Und danach gestaltest Du Deine Posts.

Ganz einfach. Oder? Joah, fast.

So, aber nun mal Butter bei die Fische - wie kannst Du denn nun Deine Reichweite steigern?

1. Bilder mit menschen funktionieren besser als bilder ohne Menschen

Probiere es einfach einmal aus. Poste mal ein Bild, auf dem Du mit Deinen Mitarbeitern zu sehen bist. Nicht groß gestellt, sondern aus der Hüfte geschossen. Und dann schreibe ein paar nette Worte dazu. Und dann beobachte, was passiert. 

So oft lese ich in den Bewertungen auf der Facebookseite, dass der Service total klasse wäre und dass der Gast sich wegen der Freundlichkeit so wohl gefühlt hätte. Und auf der Facebookseite sehe ich kein einziges Bild von diesen netten Menschen! Also, der Grund, weswegen so viele dort so gerne hingehen, ist auf der Facebookseite nicht im Geringsten zu finden. Das ist eine unglaublich vertane Chance. Würdest Du nicht auch Deinem Lieblingskellner, der Dir einen mega tollen Abend beschert hat, ein Herzchen schicken, wenn Du ihn in einem Post siehst?

2. Teile Erlebnisse, die Dich erfreuen, auch mit Deiner community

In die gleiche Kerbe schlägt, dass Posts mit emotionalen Erlebnissen, unglaublich gut ankommen.  Du hast ein Erfolgserlebnis - super - ab damit in die Posts! Deine Follower wollen sich gerne mit Dir freuen! Sie möchten gerne am Leben Ihres Lieblingswirtes/wirtin teilhaben. So schaffst Du eine Verbundenheit zu Deinen Gästen und sorgst für eine höhere Interaktion.

3. Sprich zu Deinen Kunden über video

Du merkst, es geht ganz verstärkt um den menschlichen Faktor. In Zeiten von Fakenews und medialem Misstrauen ist es nicht verwunderlich, dass Inhalte, die echt sind, gut ankommen. Und dazu zählen auf jeden Fall auch Live-Videos. Live Videos sind eine wunderbare Gelegenheit, um Dich und Dein Unternehmen besser kennen zu lernen.

Deswegen: gehe ab und zu live. Zeige Deinen Gästen mit einem Live-Video einen kleinen, unverfälschten Ausschnitt Deines Alltag. Oder sprich einfach ein paar Worte zu Deinen Gästen auf Facebook. Du wirst sehen, das wird Deine Community richtig klasse finden.

4. Binde deine Mitarbeiter mit ein

Binde Deine Mitarbeiter in Dein Social Media Management mit ein uns lass Deine Mitarbeiter Deinen Facebookauftritt mitgestalten. Das entlastet nicht nur Dich sondern bringt auch Schwung und Abwechslung in Deine Chronik. Und darüber wird sich Deine Community freuen. Denke auch an die insgesamt vielen Online-Freunde Deiner Mitarbeiter, die hier sicherlich gerne mit einem Emoji oder Kommentar unterstützen.

Aber denke daran, vorher mit Deinen Mitarbeitern Richtlinien zu vereinbaren und die Beiträge die ersten Male vor dem Veröffentlichen gegenzuchecken, damit sie nicht am Unternehmensbild vorbei schießen.

5. last but not least: animiere deine mitarbeiter zur interaktion

Ein wahnsinnig simples, aber effektives Mittel, um die Reichweite adhoc zu steigern, ist, Deine Mitarbeiter hier in die Pflicht zu nehmen. Halte sie dazu an, ebenfalls die Beiträge zu teilen und zu kommentieren. Oder wenigstens ein Herzchen zu verteilen.

Sharing is caring! 
Wenn Dir der Artikel gefallen hat, dann empfehle ihn Deinen Freunden weiter!